Lebensart

Lebensart · 20. Juni 2018
In jedem Mensch ruht ein Schatz an Fähigkeiten und Potentialen. Es gilt ihn an die Oberfläche zu holen und zu entfalten. Ein Teil liegt schon offen und ist gut sichtbar, ein Teil ist tief verborgen und wartet noch darauf gefunden zu werden. Wer sich auf die Schatzsuche macht, beginnt eine spannende Reise der persönlichen Entwicklung. Lassen Sie sich inspirieren.

Lebensart · 18. März 2018
Akzeptieren was ist und in erster Linie sich selbst, hilft dabei zufriedener zu sein und seine Energie darauf zu verwenden, wo es sinnvoll ist. Statt Kraft durch hadern mit sich und der Welt zu vergeuden, kann man sie besser für Entwicklung und Lösungen einsetzen.

Lebensart · 11. März 2018
Reicht positives Denken um Ziele und Wünsche zu erfüllen? Ich glaube meistens leider nicht. Dem positiven Denken sollte auch ein Handeln folgen. Hindernisse und Schattenseiten wollen auch beachtet werden. Dann kann pragmatisches Handeln aus einer optimistischen Grundhaltung heraus zum Ziel führen.

Lebensart · 14. September 2017
Wir sagen schnell: " Ich kann das nicht." Oft stimmt das gar nicht und ist nur eine Ausrede für etwas, dass wir eigentlich nicht wollen. Aber werten wir uns mit der Aussage nicht selber ab? Reden wir uns damit nicht unterschwellig ein zu klein, zu dumm, zu unfähig zu sein? Selbstbewusst wäre es, dazu zu stehen etwas nicht zu wollen. Bei den Dingen, die wir wollen, wäre es besser zu sagen. "Ich kann es noch nicht, aber ich werde es lernen." Das macht Mut und gibt Kraft sich dafür einzusetzen.

Lebensart · 25. Juli 2017
Dass die Stimmung die Körperhaltung beeinflusst, weiß jeder. Das zeigt sich im Volksmund in Ausdrücken wie: Lass den Kopf nicht hängen, einen Durchhänger haben oder über sich hinauswachsen. Aber wussten Sie, dass auch umgekehrt die Körperhaltung die Stimmung beeinflusst?

Lebensart · 13. Juni 2017
Dankbarkeit macht zufriedener, fördert eine positive Grundhaltung und verbessert das Wohlbefinden. Es gibt so viele kleine und große Dinge über die wir dankbar sein können. Leider machen wir sie uns nur viel zu selten bewusst. Wenn wir beginnen unsere Aufmerksamkeit darauf zu lenken, beginnen wir immer mehr Wertschätzung dafür zu zu empfinden, was wir haben und wie gut es uns doch eigentlich geht.