Kinesiologisches Testen für Heilpraktiker


 

Kennen Sie auch die Situation, dass für einen Patienten mehrere homöpathische Mittel in Betracht kommen?

Sie arbeiten mit spagyrischen Essenzen und sind nicht immer sicher welche Mittel tatsächlich in eine Mischung müssen und in welcher Reihenfolge?

Sie haben den Verdacht auf Unverträglichkeiten oder Allergien und wollen wissen was für Ihren Patienten zuträglich ist und was nicht?

 

Dann kann der kinesiologische Muskeltest eine enorme Hilfe für Sie sein.

Voraussetzung ist, man muss es richtig erlernt haben und sich über die Möglichkeiten und die Grenzen im Klaren sein.

Leider erlebe ich immer wieder, wie "mal eben" ein Muskeltest gezeigt oder angewendet wird.

Dabei können viele Fehler gemacht werden und die Methode als solche gerät in Verruf.

 

In diesem Workshop sollen Grundlagen der Kinesiologie und sicheres, verantwortungsvolles  Muskeltesten vermittelt werden.

Es werden mehrere Testmuskeln, Vortests zur Sicherstellung der Testbereitschaft von Patient und Behandler und einfache Balancemöglichkeiten erlernt.

Das Testen von positiven Zusätzen wie Spagyrik, Homöopathie oder Ergänzungsmitteln, sowie das Testen von Unverträglichkeiten wird geübt.

 

So kann der Muskeltest  hilfreich in Diagnosefindung und Therapie eingesetzt werden und mit anderen Methoden kombiniert werden.

Er bietet nicht nur eine Erleichterung der Entscheidung für den Behandler.

Die Akzeptanz des Patienten ein Mittel zu nehmen oder auf bestimmte Nahrungsmitel zu verzichten, wird durch das körperliche Empfinden eines starken oder schwachen Muskels erheblich gesteigert.

 

Der Kurs richtet sich an Therapeuten, die noch keinen Kinesiologiekurs belegt haben und nicht schwerpunktmäßig mit dieser Methoden arbeiten wollen, aber den Muskeltest als Zusatzinstrument sicher beherrschen wollen.

 


Kursinhalte:

1.Tag
Grundlagen und kurze Einführung in die Kinesiologie

Testen eines Indikatormuskels

Votests zur Sicherstellung einer Grundbalance

5 weitere Testmuskeln

Testen von positiven Zusätzen, geeigneten Mitteln

Unverträglichkeiten austesten

 

2. Tag
Vertiefen und Üben

Prioritäten ermitteln

Selbsttest für den Behandler

 

Man kann an einem Tag das sichere Testen erlernen.

Erfahrungsgemäß ist es aber besser, wenn sich ein 2. Tag anschließt, an dem das Gelernte noch einmal vertieft und geübt werden kann. So bekommt man eine viel bessere Sicherheit und Routine.

Der 2. Kurstag ist daher ein optionales Angebot.

 

Termin:  28.-29.04.2018

1. Tag 10h - ca 18h    2. Tag 10h - 14h

 

Kosten:

Nur 1. Tag 120€

beide Tage 170€

Der Preis versteht sich incl. Script und Verpflegung

 

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung, einfach anrufen.

 

Vielleicht nutzen Sie den sich anschließenden Brücken- und  Maifeiertag und Sie verbinden den Kurs mit einem Kurzurlaub an Rhein und Ahr.

Die wunderschöne Gegend läd zum Wandern und Entdecken ein.

 

http://www.sinzig-info.de/de/index

https://www.ahrtal.de/service/tourist-informationen/